Zur Sendung vom 11. März 2022 - Teil 1

  • In der ersten Potpourri-Sendung im März stelle ich euch wieder Musiker vor. Zum einen die Pop-Musikerin Leslie Clio mit ihrem Song „Brave New Woman“, in der zweiten Stunde die Schweizer Band Koenix und ihren Song „Hanna“.


    Dazwischen manche Infos, die aktuellen Filmnews und Musik, u.a. The Modern Lovers, Anti Atlas,Condition One, JANNE, Milliarden.


    Bauhaus – Reunion in 2020


    17.12.2019 von Lynn


    Ein Hin und Her seit über 40 Jahren: Bauhaus können nicht mit aber anscheinend auch nicht ohne einander.


    Nachdem sie zusammen mit Musikern wie Joy Division, Siouxsie and the Banshees, The Cure oder David Bowie den Grundstein für Gothic-Rock gelegt hatten, löste sich die Band erstmals offiziell 1983 nach dem Release ihres Albums „Burning from the Inside“ (1983) auf.

    15 Jahre später entschied sich die Band um Peter Murphy dann doch wieder zusammenzukommen und startete eine Tour durch die ganze Welt mit über 50 Konzerten. Das war dann wohl doch etwas zu viel des Guten, denn nur ein Jahr darauf verkündete die in Northampton gegründete Gruppe, wieder getrennte Wege zu gehen.

    Nach einer erneuten Wiedervereinigung im Jahr 2005 und dem Comeback-Album „Go Away White“ (2008) via Cooking Vinyl sollte die Auflösung im Jahr 2008 laut Frontmann Murphy damals nun endgültig die letzte sein. Falsch gedacht, denn 10 Jahre später gibt es anlässlich dem 40. Geburtstag der Band wieder ein Zusammenkommen.

    Passend dazu veröffentlichte Drummer Kevin Haskins ein Bildband mit dem Titel „Bauhaus – Undead. The Visual History and Legacy of Bauhaus“ – welch eine Ironie, denn diese Band stirbt wohl wirklich niemals aus. Nachdem sie sich kürzlich wieder zusammengetan hatten, um im Hollywood Palladium in Los Angeles drei Konzerte zu spielen, verkündeten Bauhaus nun, dass 2020 ebenfalls eine Reunion bevorsteht.

    Es wird im neuen Jahr laut der Band nämlich mindestens zwei weitere Konzerte zusammen geben, eins im Londoner Alexandra Palace und eins in der Radio City Hall in New York. Während ihrer letzten Show in Kalifornien spielten Bauhaus neben Songs wie „Bela Lugosi’s Dead”, „Dark Entries“ oder „She’s In Parties“ auch Cover-Songs wie Iggy Pops „Sister Midnight“ oder David Bowies „Ziggy Stardust“.


    Quelle: https://www.musikblog.de/2019/12/bauhaus-reunion-in-2020/


    JANNE


    Folk-Pop im Singer/Songwriter Stil aus Marburg, seit 2011


    JANNE….man könnte meinen, er sei 100 Jahre alt, so viele Geschichten hat er zu erzählen: Jan Heuser alias JANNE ist wohl das, was man eine “alte Seele” nennt. Die Songtexte des Mittzwanzigers sind mitten aus dem Leben gegriffen, erzählen von Gefühlen, von Liebe, der Familie, von Frieden und Freiheit, aber auch vom Scheitern und vom Neuanfang. Bei JANNE kommt alles direkt aus ihm selbst heraus, nicht nur mal eben aus dem Bauch, sondern direkt aus seinem Herzen: Da glänzt und glitzert es nicht nur, wie das bei so manchen Pop-Sternchen der Fall sein mag, denn manchmal ist eben auch der Lack ein bisschen ab. Bei JANNE ist nicht alles wie in Hollywood, denn manchmal gibt’s im Leben eben kein Happy End. „Es kann nicht jeder perfekt sein“ ist nicht nur der Titel einer Single von JANNE, sondern auch eine Aussage, für die der junge Musiker seit jeher steht. Damit setzt JANNE ein klares Zeichen und erhebt seine Stimme gegen die gesamte „Höher-Schneller-Weiter“-Mentalität der modernen Gesellschaft. Das macht er allerdings auch gerne mal zwischen den Zeilen – ohne dabei zu grob oder gar aggressiv zu werden oder mahnend und altklug den Zeigefinger zu erheben. Mit seiner neuen Single „Ich glaub‘ an mich“ setzt er diese Linie konsequent fort – wer hingefallen ist, muss eben aufstehen, seine Krone richten und weiter machen, so JANNES Fazit. Wer an sich selbst glaubt, kann dabei nur gewinnen – allen Unkenrufen zum Trotz.

    Mit seinem Gefühl und dem hohen Maß an Authentizität schafft es JANNE immer und überall, seine Hörer mitzunehmen und zu begeistern. Auf der Bühne strahlt er mit seiner Band soviel Begeisterung für die Musik und das, was er da tut, aus, dass die Herzen der Zuhörer ebenfalls anfangen werden, Purzelbäume zu schlagen. Immer mit dabei: Sein Bruder Tim am Bass, seit Anbeginn von JANNES musikalischem Schaffen eine feste und immer verlässliche Bank an seiner Seite. Gänsehaut ist garantiert.


    Quelle: https://www.backstagepro.de/janne

    ~~ So wie oben, so auch unten ~~

  • Lotar

    Hat den Titel des Themas von „Zur Sendung vom 11. März 2022“ zu „Zur Sendung vom 11. März 2022 - Teil 1“ geändert.